Bauphysik

Der Wärmeschutz im Hochbau ist in gleichem Maße eine Frage der Wirtschaftlichkeit und der Energieeinsparung. Zur Erzielung trockener und behaglicher Gebäude müssen gewisse Mindestwerte des Wärmeschutzes eingehalten werden, die in DIN 4108 festgelegt sind. Gesichtspunkte der Wirtschaftlichkeit und Energieeinsparung sind die Grundlagen der Wärmeschutzverordunng.

Unter dem Schallschutz eines Hauses versteht man seine Eigenschaft, im Freien erzeugte Geräusche gegenüber des Hausinneren abzuschirmen und im Inneren entstehende Geräusche nicht oder nur in geringer Lautstärke nach außen dringen zu lassen. Grundlage des Schallschutznachweises ist die DIN 4109.